Gedenkveranstaltung für die Opfer der Atombombenabwürfe

Seit über zehn Jahren veranstaltet das Sozialforum Amper FFB eine Gedenkveranstaltung für die Opfer der Atombombenabwürfe über Hiroshima und Nagasaki im Jahr 1945. Zirka 60 Teilnehmer besuchten sie in diesem Jahr auf der Kneipp-Insel an der Amper, nahe der Stadtwerke. Die Brucker SZ berichtete am 6.8.18: »Friedenslieder und Texte von Überlebenden stehen im Mittelpunkt der Hiroshima-Gedenkveranstaltung auf der Brucker Kneipp-Insel … mit Musik, Textbeiträgen von Überlebenden und einer Schweigeminute ehren sie diejenigen, die durch die Abwürfe verletzt oder getötet wurden. Gleichzeitig ist es aber auch eine Demonstration für die Abschaffung von Atomwaffen. Ein Ziel, bei dem sich auch die Stadt Fürstenfeldbruck in Zukunft mehr engagieren will … Unter Bürgermeister Klaus Pleil ist die Stadt den „Mayors of Peace“ beigetreten, einer internationalen Organisation von Städten, die sich insbesondere für die atomare Abrüstung einsetzen … die dritte Bürgermeisterin Karin Geißler in ihrem Grußwort … Das wolle man beibehalten. Zusätzlich wird sich Fürstenfeldbruck nächstes Jahr am Flaggentag der Organisation beteiligen. Am 8. Juli wird dazu die Fahne des Bündnisses vor dem Rathaus gehisst. „Es soll aber mehr werden als nur das Aufhängen der Flagge“, so Geißler. Man denke an eine Veranstaltung rund um das Ereignis. Die Ankündigung wird mit Applaus begrüßt.«
Das Netzwerk Friedenskooperative stellt eine umfangreiche Übersicht zu den Aktivitäten rund um den Hiroshima/ Nagasaki Gedenktag zur Verfügung: www.friedenskooperative.de/aktuelles/neues-friedensforum-hiroshima-und-nagasaki-gedenktag

Advertisements