BUND-Gewässerreport

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) informiert: Rund 92 Prozent unserer Seen und Flüsse sind in einem erbärmlichen Zustand. Der BUND-Gewässerreport zeigt deutlich, dass sich die Politik endlich bewegen muss, damit unser Wasser noch zu retten ist. Jetzt den BUND-Gewässerreport kostenlos herunterladen oder bestellen: www.bund.net/service/publikationen/detail/publication/bund-gewaesserreport-2018
Heute bedrohen unsichtbare Belastungen das Leben in Flüssen, Seen und Bächen. Sie kommen vor allem aus der industriellen Landwirtschaft, dem Braunkohlebergbau und der Industrie. Der Mensch hat zudem tiefe Wunden in unsere Flusslandschaften geschlagen: Flüsse wurden begradigt, Ufer betoniert, zigtausende Wehre errichtet. Keine dieser Wunden wurde je wieder gut gemacht. Der BUND-Gewässerreport deckt auf, wo unsere Gewässer vorsätzlich oder fahrlässig verschmutzt und zerstört werden. An neun verschiedenen Beispielen zeigt der Report, dass der Gewässerschutz in ganz Deutschland über viele Jahre verschleppt wurde: Wo BUND-Gruppen gekämpft haben, aber die Politik sich nicht bewegen ließ; wo die Lobby-Interessen übermächtig waren; wo der Naturschutz keine Chance hatte. – Kampagne „Rette unser Wasser“

Advertisements