Absage an die Willkommenskultur

Infos von „pro asyl“: Bundesinnenminister Seehofer will seine »AnkERzentren«-Pläne zunächst in fünf Modellzentren umsetzen, später soll es bis zu 40 solcher Einrichtungen geben. Von einer unabhängigen Verfahrensberatung ist nicht mehr die Rede, dafür von 48-Stunden-Schnellverfahren. – Die Zivilgesellschaft in Ungarn steht massiv unter Druck. Mit Hetzkampagnen und Gesetzesverschärfungen versucht die Regierung Orbán, die Arbeit von NGOs im Flüchtlingsbereich zu unterbinden. – Das Ungarische Helsinki Komitee (HHC) kämpft seit Jahren für Menschen- und Flüchtlingsrechte und tritt den zunehmenden Repressalien entgegen. Ihre Arbeit ist wichtiger denn je! Deshalb zeichnet PRO ASYL sie mit dem Menschenrechtspreis aus. – http://go.proasyl.de/nl2/o56x/1zwrm.html

Advertisements