Waffen für die Welt

Die Staatsanwaltschaft Kiel erhebt Anklage gegen fünf Mitarbeiter des deutschen Waffenproduzenten Sig Sauer in Eckenförde wegen des Verstoßes gegen das Außenwirtschaftsgesetz. Dem Unternehmen, das Kurz- und Langwaffen produziert, wurden bereits 2015 weitere Rüstungsexporte untersagt. Im Februar desselben Jahres kündigte die Geschäftsführung 73 Beschäftigen. Mit den verbliebenen 50 Mitarbeitern gab Sig Sauer an, weiterhin lediglich Sportwaffen produzieren zu wollen. Die Produktion von Polizei- und Militärwaffen stellte die Firma in Deutschland tatsächlich weitgehend ein, Produktionskapazitäten wurden allerdings in die USA verlagert. Die Kampagne „Aktion Aufschrei“, die damit erneut erfolgreich Anzeige gestellt hat, führt ebenso ein Verfahren gegen das Rüstungsunternehmen Heckler & Koch in Oberndorf wegen illegaler G36-Gewehrexporte in Unruheprovinzen in Mexiko. Dieser Strafprozess findet ab dem 15. Mai vor dem Landgericht Stuttgart statt. – https://amerika21.de/2018/04/198893/waffenhandel-kolumbien – Mehr Infos: http://www.aufschrei-waffenhandel.de/daten-fakten/ruestungsfirmen

Advertisements